Politik und Praxis

Kommunale Bewegungsförderung

VERBUND: das KOMBINE-Folgeprojekt

VERBUND (Verbreitung und kooperative Umsetzung kommunaler Bewegungsförderung) ist das KOMBINE-Folgeprojekt der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU). Die Förderung erfolgt durch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) im Auftrag und mit Mitteln der gesetzlichen Krankenkassen im Rahmen des GKV-Bündnisses für Gesundheit.

Weiterentwicklung der Prävention und Gesundheitsförderung

Stellungnahme der Bundesregierung zum ersten Präventionsbericht

Im Jahr 2019 ist der erste trägerübergreifende Präventionsbericht der Nationalen Präventionskonferenz (NPK) erschienen. Der Bericht dokumentiert und evaluiert den aktuellen Stand der Umsetzung des Präventionsgesetzes. Die Bundesregierung hat zu diesem Bericht und damit zum Umsetzungstand des Präventionsgesetzes eine Stellungnahme veröffentlicht und nennt Weiterentwicklungsbedarfe im Bereich der Prävention und Gesundheitsförderung.

Broschüre „Bewegtes Studium“

Fact- & Actionsheet: Umsetzung von Bewegungsförderung in der Hochschule

Im Rahmen des Kooperationsprojektes Kompetenzzentrum Gesundheitsfördernde Hochschulen (KGH) der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V. (LVG & AFS) und der Techniker Krankenkasse (TK) sowie in Kooperation mit dem Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverband (adh) wurde mit dem Fact- & Actionsheet "Bewegtes Studium - Theoretische Grundlagen und Praxisbeispiele aus Hochschulen" eine Broschüre veröffentlicht, die Hochschulen bei der Umsetzung von bewegungsfördernden Maßnahmen unterstützen soll und die die Relevanz und Vielfältigkeit des Themas verdeutlicht.

LSBTIQ im Alter

Modellprojekt für geschlechtliche Vielfalt in der Altenpflege

Der Arbeiterwohlfahrt Bundesverband e.V. (AWO) hat an sechs Standorten das Modellprojekt „Queer im Alter - Öffnung der Altenhilfeeinrichtungen für die Zielgruppe LSBTIQ“ umgesetzt. Nun liegt ein Praxishandbuch vor. Gefördert wurde das Projekt durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

GKV-Bündnis für Gesundheit

Kommunales Förderprogramm optimiert und fortgesetzt

Das GKV-Bündnis für Gesundheit setzt das 2019 gestartete Programm zur Prävention und Gesundheitsförderung in den Kommunen auch 2021 fort. Im Fokus des Förderprogramms stehen vulnerable Bevölkerungsgruppen, wie Kinder und Jugendliche aus suchtbelasteten/psychisch belasteten Familien oder Menschen mit Behinderungen. Zudem wurde das Antragsverfahren für Kommunen vereinfacht.

Gesund und aktiv älter werden

BZgA-Faltblattreihe „kompakt.“

In Zusammenarbeit mit führenden Fachleuten bietet die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) mit der Faltblattreihe „kompakt.“ handliche und kurz zusammengefasste Informationen an, die sich gezielt mit Themen der Gesundheit älterer Menschen auseinandersetzen.

Autor/in

Administrator