BVPG-Jubiläum 2024

Gemeinsam Gesundheit fördern: 70 Jahre BVPG

„Gemeinsam Gesundheit fördern”: Seit 70 Jahren setzt sich die BVPG als Dachverband für die Stärkung der Gesundheit in Deutschland ein. Im Jubiläumsjahr 2024 sind - ganz im Sinne ihrer Rolle als Brückeninstanz - vielfältige Maßnahmen gemeinsam mit BVPG-Mitgliedsorganisationen, -Vorstand und -Netzwerk geplant.

Prävention und Gesundheitsförderung über Strukturerhalt und Strukturverbesserungen in Deutschland zu stärken, das ist das Ziel des 1954 gegründeten Dachverbandes. Unter dem Leitgedanken „Gemeinsam Gesundheit fördern” versteht sich die BVPG seither als Brückeninstanz und Koordinierungsstelle zwischen Kooperationspartnern aus Politik, Praxis, Wissenschaft und Forschung. 134 Organisationen sind zurzeit Mitglied der BVPG, darunter vor allem Bundesverbände des Gesundheitswesens, die einen Arbeitsschwerpunkt im Bereich „Prävention und Gesundheitsförderung” aufweisen.


70 Jahre BVPG: vernetzen, kooperieren, koordinieren und informieren

Die Vernetzung staatlicher und nichtstaatlicher Organisationen zu fördern und dadurch Ressourcen zu bündeln und Synergiegewinne zu erzielen, gehört zu den satzungsgemäßen Aufgaben der BVPG. Diesem Auftrag kommt die BVPG seit 2010 unter anderem mit der Durchführung von Statuskonferenzen nach. Für 2024 ist bereits die 23. BVPG-Statuskonferenz – diesmal als Jubiläumsveranstaltung – in Planung.

Durch ihre Mitarbeit an Empfehlungen nationaler Ziele auf Bundesebene hat die BVPG einen maßgeblichen Anteil an der fachlichen und politischen Diskussion und an der praktischen Umsetzung einer präventiven und gesundheitsfördernden Ausrichtung im deutschen Gesundheitswesen. Die BVPG engagiert sich in ihrer Gremienarbeit bspw. im Beirat Pakt ÖGD (Beirat zur Beratung zukunftsfähiger Strukturen im Öffentlichen Gesundheitsdienst in Umsetzung des Pakts für den Öffentlichen Gesundheitsdienst) und in der Beratenden Kommission des GKV-Spitzenverbandes für Primärprävention und Gesundheitsförderung.

Seit 2016 führt die BVPG im Auftrag der Nationalen Präventionskonferenz (NPK) das Präventionsforum  durch – dem Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen der NPK und der Fachöffentlichkeit. Die jährliche Fachveranstaltung liefert u. a. Impulse zur Weiterentwicklung der Bundesrahmenempfehlungen, die zusammen mit dem Präventionsbericht die nationale Präventionsstrategie darstellen.

Über die zahlreichen BVPG-Kommunikationskanäle werden die Themen zu Prävention und Gesundheitsförderung kontinuierlich in den öffentlichen und politischen Raum transportiert. Auch hier fand eine stetige Weiterentwicklung statt: 2019 wurde der Blog veröffentlicht, auf dem monatlich renommierte Expertinnen und Experten aus dem Handlungsfeld zu Wort kommen, seit 2021 wurden die Aktivitäten auf dem sozialen Netzwerk LinkedIn erfolgreich verstärkt.

Mit Positionspapieren und Stellungnahmen, die gemeinsam mit den BVPG-Mitgliedsorganisationen erarbeitet werden, beteiligt sich die BVPG mit konkreten Empfehlungen an aktuellen Diskussionen und Entwicklungen, wie zuletzt mit dem Positionspapier „Weiterentwicklung von Prävention und Gesundheitsförderung”.


„Gemeinsam Gesundheit fördern” im Jubiläumsjahr 2024

Die Umsetzung des Leitgedankens „Gemeinsam Gesundheit fördern” gilt insbesondere auch für das Jubiläumsjahr 2024: Zusammen mit BVPG-Vorstand und -Mitgliedsorganisationen sind zum 70-jährigen Bestehen vielfältige Maßnahmen geplant. Auf dem Blog der BVPG „Impuls Prävention” veröffentlichen die BVPG-Vorstandsmitglieder um Präsidentin Dr. Kirsten Kappert-Gonther monatlich ihr persönliches Plädoyer für mehr Prävention in Deutschland.

Auch die BVPG-Mitgliedsorganisationen beteiligen sich am Jubiläum und werden ganzjährig mit ihrem Engagement für Prävention und Gesundheitsförderung auf der BVPG-Website und den -Kommunikationskanälen sichtbar.

Höhepunkt des Jubiläumsjahres 2024 ist die BVPG-Statuskonferenz, die sich inhaltlich am Positionspapier „Weiterentwicklung von Prävention und Gesundheitsförderung” ausrichtet und zudem die Meilensteine der BVPG im Verlauf der vergangenen Jahrzehnte beleuchtet. Das Programm der Veranstaltung sowie eine Jubiläumsbroschüre, die über die Historie des Dachverbandes informiert, befinden sich derzeit in der Planung.

Autor/in

Ulrike Meyer-Funke

Cookie löschen