Nationale Präventionskonferenz

Präventionsforum 2023: Dokumentation veröffentlicht

Die Arbeitswelt befindet sich im Umbruch, der Mitarbeitende und Arbeitgeber vor neue Herausforderungen stellt. Aus diesem Grund hat das Präventionsforum 2023 das Thema „Anforderungen an Gesundheitsförderung und Prävention in der Arbeitswelt von morgen: menschengerecht, barrierefrei und klimasensibel” in den Mittelpunkt gestellt.

Treiber neuer Arbeitsformen sind der Wertewandel in der Gesellschaft, die demografische Entwicklung, aber auch Digitalisierung, Globalisierung und Krisen wie die Corona-Pandemie oder der Klimawandel. Teilnehmende aus Fachöffentlichkeit, Wissenschaft und Politik diskutierten mit den Mitgliedern der Nationalen Präventionskonferenz (NPK) darüber, wie Gesundheitsförderung und Prävention dazu beitragen können, die Arbeitswelt menschengerecht, barrierefrei und klimasensibel zu gestalten, und wie die NPK die Bundesrahmenempfehlungen in diesem Sinne weiterentwickeln kann.

Vorträge, Diskussionsrunden und Interviews thematisierten unter anderem die Ergebnisse des zweiten Präventionsberichts der NPK, den Wandel in der Arbeitswelt und wie dieser sich auf Mitarbeitende und Betriebe auswirkt, die Potenziale neuer Arbeitsformen sowie innovative Führungskonzepte. Darüber hinaus diskutierten die Teilnehmenden in vier Gruppen themenspezifisch unter anderem über die Fragen, was Betriebe benötigen, um Arbeit gesund zu gestalten, wie diese Bedarfe zu konkreten Maßnahmen führen und welche Rahmenbedingungen und Strukturen dafür hilfreich sind.

Anders als in den vergangenen drei Jahren fand das Präventionsforum in diesem Jahr wieder als reine Präsenzveranstaltung statt. Insgesamt kamen 213 Teilnehmende auf dem EUREF-Campus in Berlin zusammen.

Veranstaltet wird das Präventionsforum von der BVPG im Auftrag der Träger der NPK und des Verbands der Privaten Krankenversicherung. Das jährlich stattfindende Forum dient dem fachlichen Austausch der NPK mit Vertreterinnen und Vertretern der für die Gesundheitsförderung und Prävention maßgeblichen Organisationen und Verbände. Die Veranstaltung greift wechselnde Schwerpunktthemen auf. Dementsprechend wird der Kreis der Teilnehmenden jedes Jahr angepasst.


Die Dokumentation des Präventionsforums 2023 finden Sie hier (PDF).


BVPG-Blog: Schwerpunkt Arbeitswelt


Lesen Sie dazu auch unsere Blogbeiträge:

Prof. Dr. Mathilde Niehaus, Professur für Arbeit und berufliche Rehabilitation an der Universität zu Köln und Keynote Speakerin des Präventionsforums 2023 „Anforderungen an Gesundheitsförderung und Prävention in der Arbeitswelt von morgen”: „Gesundheitsförderung in der Arbeitswelt: mehr Forschung und Partizipation!”

Dr. Elke Ahlers, Leiterin des Referats „Qualität der Arbeit” der Hans-Böckler-Stiftung und Referentin auf dem Präventionsforum 2023 „Anforderungen an Gesundheitsförderung und Prävention in der Arbeitswelt von morgen”: „Betriebliche Gesundheitsförderung muss auch bei den Ursachen für Belastungen ansetzen”

Autor/in

Dr. Sabine Glöser

Cookie löschen