Psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen

Online-Informationsangebot für schulische Fachkräfte

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (DGKJP) haben ein Online-Informationsangebot für schulische Fachkräfte und pädagogisches Personal zu pandemiespezifischen Aspekten der psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen entwickelt.

Pandemiebedingt haben in der 1. und 2. Befragungswelle der COPSY-Studie (COrona und PSYche) psychische Belastungen bei Kindern und Jugendlichen in den Zeiträumen Mai bis Juni 2020 und Dezember 2020 bis Januar 2021 zugenommen.

Die Auswertung der 3. Befragungswelle (Befragungszeitraum September bis Oktober 2021) zeigt erstmals eine geringfügig signifikante Verbesserung der psychischen Belastung bei Kindern und Jugendlichen.

Seit September 2021 haben die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (DGKJP) eine Vortragsreihe und Materialien mit Informationen entwickelt. Damit soll Wissen an schulische Fachkräfte und pädagogisches Personal zu psychischen Belastungen und psychische Störungen von Kindern und Jugendlichen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie vermittelt werden.

Im Rahmen der „Interministeriellen Arbeitsgruppe (IMA): Gesundheitliche Auswirkungen auf Kinder und Jugendliche durch Corona ” unter Vorsitz des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) und des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) ist die Idee zu diesem Angebot entstanden.

In Form einer Vortragsreihe liegen insgesamt 11 Aufzeichnungen von Expertinnen und Experten vor, die zu folgenden Themen informieren:

  • Fortbildung 1: Die Sache mit den Gefühlen, Traurigkeit und emotionale oder depressive Störungen
  • Fortbildung 2: Zappelphilipp, Max und Moritz und Co: ADHS und Störungen des Sozialverhaltens in der Schule und Kita
  • Fortbildung 3: Resilienz - Was können Eltern für sich tun?
  • Fortbildung 4: Kinder und Jugendliche in besonderen Lebenslagen
  • Fortbildung 5: Entwicklungsaufgaben im Kindes- und Jugendalter und was die Corona-Pandemie verändert ...
  • Fortbildung 6: Prävention in Schule und Kita
  • Fortbildung 7: Wie viel Angst ist noch  „normal ”?
  • Fortbildung 8: Behinderung, Schule, Kita und Covid-19
  • Fortbildung 9: Kinder und Jugendliche mit Autismus-Spektrum-Störungen
  • Fortbildung 10: Ab wann ist man zu dünn — oder zu dick?
  • Fortbildung 11: Gesundes Aufwachsen von Kindern — Resilienz und Bindungsförderung in Kindertagesstätten

Auf der Website der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (DGKJP) steht die Fortbildungsreihe allen Interessierten zur Verfügung. 

Cookie löschen