Bundeszahnärztekammer

Aufklärungskampagne zur Volkskrankheit Parodontitis

Mit einer Aufklärungskampagne zu Parodontitis, der häufig vorkommenden chronischen Entzündung des Zahnhalteapparates, will die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) Früherkennung, Risikowahrnehmung und Krankheitsverständnis für breite Bevölkerungsschichten verständlich vermitteln.

Etwa 35 Millionen Menschen in Deutschland sind an einer Parodontitis erkrankt — oftmals bleibt die Volkskrankheit unerkannt. Auch der jährlich stattfindende Tag der Zahngesundheit widmete sich diesem wichtigen Thema

Parodontitis tritt oft in Wechselwirkung mit anderen chronischen Erkrankungen auf, wie z.B. Diabetes mellitus, Herzkreislauf-Erkrankungen und Rheuma. Eine Parodontitis-Prävention mit zweimal am Tag Zähneputzen, Reinigen der Zahn-Zwischenräume und Zahnvorsorge-Untersuchungen beugt der Krankheit, die im Anfangsstadium auch noch gut behandelbar ist, vor.


Mit Paro-Check das Wissen zu Parodontitis verbessern

Um das Wissen über Parodontitis zu stärken und die Compliance der Erkrankten bei den Nachsorgen zu verbessern, hat die BZÄK, eine BVPG-Mitgliedsorganisation, die Website www.paro-check.de entwickelt: Mit einem Selbsttest, dem „Paro-Check”, kann nach zehn Fragen das eigene Parodontitis-Risiko ermittelt werden. Zudem wird über die Frühsymptome wie Zahnfleischbluten, Mundgeruch oder lockere Zähne sowie über die Behandlungsschritte aufgeklärt.

Cookie löschen