Mitgliederversammlung 2022

Dr. Kirsten Kappert-Gonther zur neuen BVPG-Präsidentin gewählt

Die BVPG hat eine neue Präsidentin: Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung, die virtuell am 10. Mai 2022 stattfand, wurde Dr. Kirsten Kappert-Gonther (Bündnis 90/Die Grünen), Mitglied des Bundestags und stellvertretende Vorsitzende des Gesundheitsausschusses, zur neuen Präsidentin gewählt.

Nach der Begrüßung der Teilnehmenden mit einer Videobotschaft von Prof. Dr. Edgar Franke (SPD), Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Gesundheit, zur Weiterentwicklung des Präventionsgesetzes standen Neuwahlen im Vorstand auf der Tagesordnung der BVPG-Mitgliederversammlung 2022.


Personelle Veränderungen im Vorstand

Im elfköpfigen Vorstand mussten zwei Neuwahlen getätigt werden: Für das Amt der Präsidentin wurde Dr. Kirsten Kappert-Gonther, Mitglied des Bundestags und stellvertretende Vorsitzende des Gesundheitsausschusses, gewählt. Die langjährige Präsidentin Ute Bertram (CDU/CSU; Mitglied des Bundestages 2013-2017) hatte ihr Amt nach der Bundestagswahl 2021 zur Verfügung gestellt.

„Ich möchte als Präsidentin gemeinsam mit allen Beteiligten dazu beitragen, Prävention und Gesundheitsförderung als Leitgedanken der Gesundheitspolitik zu etablieren und in diesem Rahmen auch das Engagement der BVPG sowie ihrer Mitgliedsorganisationen auf Bundesebene sichtbarer machen”, betonte Kappert-Gonther nach ihrer Wahl.

Prof.in Dr. Dagmar Starke, kommissarische Leiterin der Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen in Düsseldorf, folgt als Beisitzerin auf Dr. Ute Teichert, die ihr Amt zum Jahresende niedergelegt hatte und seit Februar 2022 die Abteilung „Öffentliche Gesundheit” im Bundesgesundheitsministerium leitet.

Weitere Informationen zu den elf Expertinnen und Experten des BVPG-Vorstands und zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Geschäftsstelle in Bonn sind hier zu finden.

Im Amt des Kassenprüfers wurde Andreas Kalbitz, Geschäftsführer der Bundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder e.V., bestätigt.


Positionspapier zur Weiterentwicklung des Präventionsgesetzes verabschiedet

Gemeinsam diskutiert und verabschiedet wurde das von dem BVPG-Vorstand und BVPG-Mitgliedsorganisationen in einer Arbeitsgruppe sowie weiteren Rückmeldungen erarbeitete „Eckpunktepapier der Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V. zur Weiterentwicklung des Präventionsgesetzes" (PDF).

Ein Blogbeitrag von Dr. Beate Grossmann, Geschäftsführerin der BVPG, zum Eckpunktepapier und zur Rolle der BVPG bei der Umsetzung der Nationalen Präventionsstrategie erscheint in Kürze auf dem Blog der BVPG.


Umsetzung des thematischen Schwerpunkts 2022

Thematisch liegt der Fokus im Jahr 2022 auf der Stärkung der Lebenswelt- / Settingorientierung und des Öffentlichen Gesundheitsdienstes. Hierzu findet am 23. Juni 2022 die 21. BVPG-Statuskonferenz mit dem Titel „Gesundheit gemeinsam fördern - die Bedeutung des ÖGD für die kommunale Prävention und Gesundheitsförderung" als digitale Veranstaltung in der Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen in Düsseldorf statt. Wie in den Vorjahren wird die Statuskonferenz als Kooperation mit einer BVPG-Mitgliedsorganisation durchgeführt.

Zur weiteren Umsetzung des BVPG-Schwerpunkts 2022 und zur Einbindung der politischen sowie der Fachöffentlichkeit sind virtuelle Austauschformate geplant, so zum Beispiel ein Politik-Talk zur Diskussion des Eckpunktepapiers der BVPG mit politischen Vertreterinnen und Vertretern.


Jahresbericht 2021 veröffentlicht

Die BVPG legt jedes Jahr einen Bericht über ihre Tätigkeit vor. Der verabschiedete Jahresbericht 2021 (PDF) informiert über die vielfältigen Aktivitäten und die Vernetzungsarbeit der BVPG — u. a. über die Kooperation mit der Länderebene, Arbeit in internen und externen Gremien, Durchführung von Fachveranstaltungen sowie die Öffentlichkeitsarbeit.

 

Cookie löschen