Digitale Gesundheitskompetenz

Lernplattform stärkt Gesundheitskompetenz Jugendlicher

Die Online-Lernplattform Gesundweiser vermittelt Jugendlichen spielerisch Wissen zum Thema digitale Gesundheitskompetenz. Entwickelt wurde das e-Learning-Angebot von der Stiftung Gesundheitswissen - eine Initiative des Verbandes der Privaten Krankenversicherung im Rahmen ihrer Schulinitiative „Pausenlos gesund“.

Die Kompetenz, das Internet als Informationsquelle für Gesundheitsthemen richtig zu nutzen, Inhalte zu bewerten und sich so Wissen anzueignen, wird immer wichtiger. Eine aktuelle, repräsentative Studie zeigt, dass die digitale Gesundheitskompetenz der Bevölkerung in Deutschland sehr schwach ausgeprägt ist.


Lernplattform Gesundheitsweiser: spielend, digital und kompetent

Die Stiftung Gesundheitswissen, eine Initiative des Verbandes der Privaten Krankenversicherung, hat im Rahmen der Schulinitiative "Pausenlos gesund" die kosten- und werbefreie Lernplattform "Gesundheitsweiser" entwickelt, die Jugendliche dabei unterstützen soll, sich selbstbestimmt und sicher in der digitalen Welt der Gesundheitsangebote zurechtzufinden - kurzum: digitale Gesundheitskompetenz zu erwerben.

Die Themen der Online-Lernplattform sind modulartig angelegt. Spielerisch aufbereitet können verschiedene Inhalte rund um die digitale Gesundheit bearbeitet werden. Beispielsweise wird erklärt, wie man verlässliche Informationen im Internet erkennt, worauf man bei der Suche im Netz achten sollte und wie man Evidenz bei der Erstellung von Gesundheitsinformationen nutzt. Im Anschluss kann ein entsprechendes Zertifikat erworben werden. Die Inhalte der digitalen Lernplattform lassen sich individuell nutzen oder können auch in den Unterricht an Schulen eingebunden werden. Sie richten sich primär an Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II.

Hier gelangen Sie zur Lernplattform "Gesundheitsweiser - spielend. digital. kompetent."


BVPG-Blog - Schwerpunkt Gesundheitskompetenz

Lesen Sie dazu auch den BVPG-Blogbeitrag: Interview mit den HLS-GER 2 (Health Literacy Survey) - Studienleiterinnen, Prof. Dr. Doris Schaeffer und Dr. Eva Maria Berens, vom Interdisziplinären Zentrum für Gesundheitskompetenzforschung (IZGK) der Universität Bielefeld: "Es besteht großer Handlungsbedarf, die Gesundheitskompetenz zu verbessern."

Cookie löschen