Bundesinitiative

Neue Initiative “Rauchfrei leben“ soll beim Aufhören unterstützen

Die Bundesinitiative “Rauchfrei leben“ richtet sich besonders an langjährige und starke Raucherinnen und Raucher. Sie soll beim Rauchstopp unterstützen und zum Aufhören anregen. Die begleitende Kommunikationskampagne „Deine Chance“ hält zudem Rauchstopp-Angebote der Partner und ihrer Mitglieder bereit.

2019 starben rund 127.000 Menschen aufgrund der Folgen des Tabakkonsums; das sind 6.000 Personen mehr im Vergleich zu 2015 und 13,3 Prozent aller Todesfälle - dies geht aus dem Jahresbericht 2020 der Drogenbeauftragten der Bundesregierung, Daniela Ludwig (CSU), hervor. Zudem gehören Raucher und Raucherinnen zur Risikogruppe für einen schweren Krankheitsverlauf von COVID-19.


Langjährige und starke Raucherinnen und Raucher zum Rauchstopp bewegen

Besonders langjährigen und starken Raucherinnen und Rauchern fällt es schwer, mit dem Rauchen gänzlich aufzuhören.

Die neue Initiative "Rauchfrei leben" der Drogenbeauftragten und des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) will zusammen mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), der Bundesärztekammer (BÄK), dem GKV-Spitzenverband, dem Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV), der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), dem Aktionsbündnis Nichtrauchen (ABNR), der Deutschen Krebshilfe und dem Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) diese Zielgruppe unterstützen und stellt im Haushaltsjahr 2021 rund eine Million Euro zur Verfügung.

Gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Medizin und anderen Bereichen wird ein Dialog gestartet, um Hindernisse beim Rauchausstieg zu identifizieren und die Unterstützung zu verbessern.


Kommunikationskampagne "Deine Chance"

Begleitet wird die Initiative durch die Kommunikationskampagne "Deine Chance". Unter anderem werden auf einer Website verschiedene Hilfsmöglichkeiten - sowohl in leichter Sprache als auch in Gebärdensprache - erläutert. Die Website hält zudem Rauchstopp-Angebote der Partner und ihrer Mitglieder nutzergerecht gefiltert als auch einen Ersparnisrechner zur Motivation bereit. "Wer sich beim Rauchausstieg professionell helfen lässt, hat eine fünf Mal größere Chance, dauerhaft zum Nichtraucher zu werden!", betont die Drogenbeauftragte zum Start der Initiative.


Hier gelangen Sie zur Website www.nutzedeinechance.de

Cookie löschen