August - November 2021 | online

Kultursensible Fortbildungen für Kitas

Fluchterfahrungen stellen für Kinder ein enormes Entwicklungsrisiko dar. Oft müssen nicht nur belastende Erlebnisse verarbeitet, sondern auch völlig neue Lebensumstände bewältigt werden. Umso wichtiger ist es, geflüchteten und zugewanderten Kindern in Kindergärten eine sichere und für die weitere Entwicklung bestmögliche Betreuung zu ermöglichen. Um dazu beizutragen, bietet der Plan International Deutschland e.V. im Rahmen des Projektes "Gemeinsam stark für den Start" gemeinsam mit Papilio gGmbH und der Deutschen Hochschule für Gesundheit und Sport kostenfreie Online-Fortbildungen zur kultursensiblen Erziehung für Kitas an.

Den Veranstaltern ist es sehr wichtig, ein seriöses Fortbildungsangebot zu schaffen. Deshalb begleitet eine Hochschule dieses Projekt, um sicher sein zu können, dass die Ziele tatsächlich erreicht werden können. Dazu braucht es Wissenschaftler/innen, die sich mit der Messung von psychologischen und pädagogischen Veränderungen auskennen.

Jede Kita, die an dem Fortbildungsprogramm teilnimmt, erhält eine Spiel- und Materialsammlung inklusive ausführlicher Handbücher zur Anwendung. Durch die thematische Arbeit anhand des Baukastens werden die Kinder in ihrer sozial-emotionalen Kompetenz gefördert und lernen, sich gegenseitig zu akzeptieren und zu unterstützen. Die Materialsammlung unterteilt sich in drei Bausteine und lässt sich variabel in den Kita-Alltag integrieren. Die Anwender/innen werden in der Nutzung der Materialien ausführlich eingearbeitet.

Anmeldeschluss ist der 15. Juni 2021.


(Quelle: www.plan.de)

 

Veranstalter


Plan International Deutschland e.V., Papilio gGmbH, Deutsche Hochschule für Gesundheit und Sport (DHGS)

Ort

online

Weitere Informationen:

Informationen
Programm
Anmeldung

Ansprechpartnerin

Annika Jacobsen

Plan International Deutschland e.V.
Bramfelder Str. 70
22305 Hamburg
Telefon 01525 / 848 01 28
E-Mail Annika.jacobsen@plan.de

Website


www.plan.de
www.papilio.de
www.dhgs-hochschule.de

Cookie löschen