International Union for Health Promotion and Education

IUHPE: 70 Jahre im Auftrag der Gesundheitsförderung

Die International Union for Health Promotion and Education (IUHPE) feiert Geburtstag. Seit 70 Jahren setzt sie sich weltweit für den internationalen Austausch von wirksamen Ansätzen in der Gesundheitsförderung ein und spielt dabei eine führende Rolle. Zum Jubiläum stellen wir die IUHPE und einen Auszug aus ihrer Arbeit vor und laden ein, gemeinsam im Rahmen der 11. europäischen Konferenz zur Gesundheitsförderung das Jubiläum mitzufeiern.

Den internationalen Austausch von wirksamen Ansätzen in der Gesundheitsförderung voranbringen - mit diesem Ziel wurde 1951 die International Union for Health Promotion and Education (IUHPE), die Internationale Union für Gesundheitsförderung und Gesundheitserziehung, in Paris gegründet. Die Arbeit der IUHPE als weltweit agierender Fachverband hat einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung einer wissenschaftlich fundierten Gesundheitsförderung und zur Professionalisierung dieses Arbeitsgebietes in Europa geleistet.


Die Arbeit der IUHPE - ein Auszug

Die IUHPE spielt eine führende Rolle bei der Gestaltung globaler Entwicklungen durch strategische Maßnahmen zur Weiterentwicklung der Politik, Praxis und Forschung im Bereich der Gesundheitsförderung. Das gelingt ihr in Zusammenarbeit mit einem globalen Netzwerk von Mitgliedern und Partnern.

Die IUHPE initiiert internationale Arbeitsgruppen (z.B. die internationale Arbeitsgruppe zur psychischen Gesundheit), Projekte  wie das Projekt zur Förderung der planetaren Gesundheit und Gesundheitsförderung "People-Planet-Health", oder gibt Stellungnahmen zu relevanten Themen wie der Einfluss der COVID-19-Pandemie auf die gesundheitliche Chancengleichheit, zur Relevanz der Gesundheitsförderung in Zeiten der COVID-19-Pandemie oder zur Stärkung der Prävention nichtübertragbarer Krankheiten (non-communicable diseases, NCDs).

Im Auftrag der EU-Kommission hat die IUHPE von 2009 bis 2013 eine Auswertung der weltweiten Literatur zur beruflichen Qualifizierung in der Gesundheitsförderung durchgeführt und ein Handbuch zu den Kernkompetenzen der Gesundheitsförderungs-Praxis (CompHP) auf der Grundlage der Ottawa-Charta zur Gesundheitsförderung erstellt und veröffentlicht. Eine Kurzform dieser Arbeit wurde anschließend von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) im Jahr 2014 veröffentlicht.

Die Erstellung und Publikation von Fachliteratur zählt auch heute noch zu den Kernaufgaben der IUHPE. Im März 2020 startete die IUHPE einen Call for Abstracts für ein "Handbuch Gesundheitsförderung".

Aktuell arbeitet die IUHPE an der Erstellung einer Publikation und ruft zur Einreichung von Beiträgen für ein "International Handbook of Teaching and Learning Health Promotion: Practices and reflections from around the world", welches 2022 erscheinen soll

In den deutschsprachigen Regionen haben sich die Stiftung Gesundheitsförderung Schweiz, der Fonds Gesundes Österreich und die BZgA bereit erklärt, gemeinsam Aktivitäten der IUHPE in den deutschsprachigen Regionen Europas zu unterstützen.

Auch die BVPG unterstützt die Arbeit der IUHPE und ist seit 1958 Mitglied. Zudem war die Geschäftsführerin der BVPG, Dr. Beate Grossmann, von 2014 bis 2016 Vize-Präsidentin der IUHPE Europa.


Aktivitäten zum 70-jährigen Jubiläum der IUHPE

Zur Feier des 70-jährigen Jubiläums sind 2021 eine Reihe von Aktivitäten geplant, darunter eine Webinar-Reihe, regionale Festveranstaltungen und Konferenzen sowie eine Sonderpublikation der Fachzeitschrift Global Health Promotion.

Das erste Webinar zum Thema "A Critical Reflection on Health Promotion Policy, Research and Practice" vom 3. März 2021 ist in voller Länge auf YouTube zu finden (YoutTube).

Hier finden Sie eine Auflistung aller kommenden Webinare.

Im Rahmen der 11. europäischen Konferenz zur Gesundheitsförderung und der 6. Konferenz zur Salutogenese wird das 70-jährige Jubiläum der IUHPE in einer Sonderveranstaltung am 16. Juni 2021 gefeiert.


Weitere Informationen finden Sie auf der Website der IUHPE.

Wir gratulieren an dieser Stelle sehr herzlich und wünschen der IUHPE auch in den nächsten 70 Jahren und darüber hinaus weiterhin eine erfolgreiche Arbeit!

Cookie löschen