LSBTIQ im Alter

Modellprojekt für geschlechtliche Vielfalt in der Altenpflege

Der Arbeiterwohlfahrt Bundesverband e.V. (AWO) hat an sechs Standorten das Modellprojekt „Queer im Alter - Öffnung der Altenhilfeeinrichtungen für die Zielgruppe LSBTIQ“ umgesetzt. Nun liegt ein Praxishandbuch vor. Gefördert wurde das Projekt durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

In Deutschland leben ca. eine Million Menschen, die über 65 Jahre alt sind und sich als Lesben, Schwule, Bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche sowie queere Menschen (LSBTIQ) identifizieren. Um sich dieser Zielgruppe weiter zu öffnen und sie besser zu integrieren, wurde für Pflegeeinrichtungen bereits das Qualitätssiegel "Lebensort Vielfalt von der Schwulenberatung in Berlin entwickelt.


LSBTIQ in der Altenpflege: Praxishandbuch bietet Unterstützung

Mit dem Ziel, Altenhilfeeinrichtungen für geschlechtliche Vielfalt und eine LSBTIQ-sensible Pflege zu sensibilisieren wurde das Modellprojekt "Queer im Alter - Öffnung der Altenhilfeeinrichtungen für die Zielgruppe LSBTIQ" ab Januar 2019 mit sechs Altenhilfe Modellstandorten der AWO umgesetzt.

Nach einer Laufzeit von zwei Jahren ist in Zusammenarbeit mit Interessensverbänden der queeren Communities ein Praxishandbuch entstanden, das Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Altenhilfeeinrichtungen (Beratungsstellen, Pflegeheimen und Pflegediensten) und Anbieterinnen und Anbietern der beruflichen Erwachsenenbildung unterstützen soll, sich der Vielfalt sexueller und geschlechtlicher Lebensweisen zu öffnen und sensibler damit umzugehen.

Das Praxishandbuch, das auch anderen Wohlfahrtsverbänden zur Verfügung steht, enthält einen Leitfaden mit Instrumenten für die Praxis sowie ein Fortbildungspaket mit Coaching-Konzept.


Hier steht Ihnen das "Praxishandbuch zur Öffnung der Altenpflege-Einrichtungen für LSBTIQ" kostenfrei zum Download zur Verfügung. Alternativ kann es über den AWO-Shop in der gedruckten Fassung bestellt werden.

 

Cookie löschen