27. Oktober 2020 | online

Gesundheitsförderung auf dem Land - Nachbarschaft neu denken 

Eine Vielzahl von Programmen und Ansätzen, wie zum Beispiel "Soziale Stadt", haben bereits Stadtteile mit besonderem Entwicklungsbedarf in den Fokus genommen und bei einer baulichen Modernisierung und dem Aufbau lokaler Netzwerke unterstützt. Vergleichsweise wenig Beachtung haben bislang Ansätze der Gemeinwesenarbeit/ des Quartiersmanagements und der Gesundheitsförderung im ländlichen Raum gefunden - dabei lebt über die Hälfte der deutschen Bevölkerung in eher ländlichen Gebieten. Hier stellen sich durch die eher lockere Siedlungsstruktur, weite Wege zu alltäglich wichtiger Infrastruktur und den laufenden demographischen Wandel besondere Herausforderungen bei der Umsetzung einer bedarfsgerechten Gesundheitsförderung und Prävention.

Allerdings kann genau wie in der Stadt auch auf dem Land eine sozialverantwortliche und gesundheitsförderliche Stärkung der Dörfer und Gemeinden durch ressortübergreifende und integrierte Handlungsansätze unter Beteiligung der Menschen vor Ort gelingen.

Doch was heißt das konkret? Wie kann eine integrierte Entwicklung von Dörfern und Gemeinden durch Gemeinwesenarbeit auch Gesundheit befördern?

Welche Perspektiven bieten bestehende Strukturen der Gemeinwesenarbeit und wie lassen sie sich zu einer nachhaltigen gesundheitsfördernden Strategie zusammenführen?

Die Beantwortung dieser und weiterer Fragen steht im Fokus der Online-Tagung "Gesundheitsförderung auf dem Land - Nachbarschaft neu denken". Anhand von Kurzfilmen wird die beispielhafte Arbeit gezeigt, die in der Samtgemeinde Bersenbrück (Landkreis Osnabrück) durch den Auf- und Ausbau von Dorftreffs geleistet wird. Eine Diskussion der Filme mit einem fachübergreifenden Panel aus Expertinnen und Experten regt zu neuen Ideen an.

(Quelle: www.gesundheit-nds.de)


Veranstalter

Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V. (LVG & AFS)

Ort

online

 

Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V.
Fenskeweg 2
30165 Hannover
Telefon 05 11 / 388 11 89 - 0
E-Mail info@gesundheit-nds.de

Website
www.gesundheit-nds.de