Bundesmodellprogramm

Stärkung der Teilhabe Älterer in der Gesellschaft

Zur Stärkung der sozialen Teilhabe älterer Menschen werden erstmalig Fördermittel der Europäischen Union (EU) genutzt: Das neue Bundesmodellprogramm des Europäischen Sozialfonds (ESF) „Stärkung der Teilhabe Älterer - Wege aus der Einsamkeit und sozialen Isolation im Alter" startet ab Oktober 2020

Die wissenschaftliche Definition von Einsamkeit ist die „wahrgenommene Diskrepanz zwischen den gewünschten und den tatsächlich vorhandenen sozialen Beziehungen". Soziale Isolation wiederum ist die objektive Betrachtung des Zustands des Alleinseins. Der Deutsche Alterssurvey (DEAS) 2017 zeigt, dass das Risiko von Einsamkeit und sozialer Isolation vor allem in sehr hohem Alter gegeben ist. Die Kontaktbeschränkungen im Rahmen der Maßnahmen zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie verstärken diese Belastung.

Soziale und finanzielle Absicherung im Alter

Durch das ESF-Bundesmodellprogramm soll zum einen die soziale Teilhabe älterer Menschen (über 60-Jährige) gestärkt werden. Erreicht wird das durch die Stärkung regionaler Netzwerkarbeit und den Ausbau des freiwilligen Engagements. So sollen nachhaltige Strukturen für die soziale Arbeit mit einsamen oder/und sozial isolierten älteren Menschen entwickelt werden. Zum anderen soll die Einkommens- und Lebenssituation der über 60-Jährigen verbessert werden, sowohl während der aktiven Berufstätigkeit als auch in der nachberuflichen Phase. Mit diesem Programm werden somit örtliche Strukturen aufgebaut oder verstärkt.

Das ESF-Bundesmodellprogramm richtet sich vorrangig an ältere Beschäftigte ab 60 Jahren, die vom Ausschluss vom Arbeitsmarkt und in dessen Folge vom gesellschaftlichen Ausschluss bedroht oder betroffen sind. Die Laufzeit des Programms ist von Oktober 2020 bis September 2022.

Beim ESF handelt es sich um ein zentrales Instrument der EU zur Förderung der Beschäftigung und sozialen Integration in Europa. Als Teil der Europa 2020-Strategie unterstützt er den wirtschaftlichen und sozialen Zusammenhalt in Europa.

Einen Programmsteckbrief, die Förderrichtlinien und Projektauswahlkriterien finden Sie hier.