WHO

Die Dekade des gesunden Alterns

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ruft von 2020 bis 2030 die „Dekade des gesunden Alterns“ aus und hat zehn Schwerpunkte definiert, um dieses Ziel zu erreichen. Durch intersektorale Zusammenarbeit in diesen zehn Jahren soll das Leben älterer Menschen sowie deren soziales und räumliches Umfeld verbessert und damit die Gesundheit gefördert werden.

Weltweit nimmt der Anteil der älteren Bevölkerung zu, bis 2050 soll sich laut WHO der Anteil der über 60-Jährigen an der Weltbevölkerung verdoppelt haben.

Die WHO ruft Regierungen, Zivilgesellschaft, Expertinnen sowie Experten aus Wissenschaft und Praxis dazu auf, ihre unterschiedlichen Expertisen in diesem Gebiet zusammenzubringen. Das übergreifende Ziel dieser intersektoralen Zusammenarbeit ist dabei, das Leben älterer Menschen sowie deren soziales und räumliches Umfeld zu verbessern und deren Gesundheit zu fördern.

Die Dekade des gesunden Alterns schließt an eine globale Strategie und den Aktionsplan zum gesunden Altern der WHO von 2016 bis 2020 an und führt diese fort. (PDF) Die dort festgelegten fünf strategischen Ziele wurden für die Dekade des gesunden Alterns erweitert und Prävention, lebenslanges Lernen und die Vermeidung von Altersdiskriminierung mitaufgenommen.

Die zehn Schwerpunkte der Dekade des gesunden Alterns beschreiben konkrete Maßnahmen und richten sich an die relevanten Stakeholder der verschiedenen Sektoren. Dadurch sollen die Ziele der Strategie und des Aktionsplans zum gesunden Altern der WHO erreicht werden.

  1. Gründung einer Kommunikationsplattform für innovative Ansätze und Zusammenführung der Stakeholder
  2. Unterstützung der Länder bei der Planung und Umsetzung von Maßnahmen, die der Bevölkerung ein gesundes und langes Leben ermöglichen
  3. Sammlung aussagekräftiger globaler Daten zum gesunden Altern
  4. Förderung der Forschung zu aktuellen und zukünftigen Bedürfnisse der älteren Bevölkerung
  5. Ausrichtung der Gesundheitssysteme an den Bedürfnissen der älteren Bevölkerung
  6. Grundsteinlegung für ein Langzeitpflegesystem in jedem Land
  7. Sicherstellung des erforderlichen Personals für eine integrierte Versorgung
  8. Initiierung und Umsetzung einer globalen Kampagne gegen Altersdiskriminierung
  9. Bereitstellen von Daten zu wirtschaftlichen Auswirkungen der Bevölkerungsalterung
  10. Verbesserung des globalen Netzwerks für altersfreundliche Städte und Gemeinden

Hier gelangen Sie zu englischsprachigen weiterführenden Informationen bezüglich der Dekade des gesunden Alterns der WHO.

Mehr Informationen zu den einzelnen Schwerpunkten der Dekade des gesunden Alterns (10 Priorities towards a Decade of Healthy Ageing) mit konkreten Inhalten zur Umsetzung erhalten Sie hier. (PDF)

Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) stellt hier Informationen und Aktivitäten zur Gesundheitsförderung und Prävention für ältere Menschen bereit.