Psychische Gesundheit und Arbeitswelt

Resilienz am Arbeitsplatz

Psychische Gesundheit gewinnt in der Arbeitswelt immer mehr an Bedeutung. Die Autoren und Autorinnen des Buches „Resilienz am Arbeitsplatz“ gehen davon aus, dass die psychische Widerstandsfähigkeit deshalb relevanter wird und stellen ein Praxismodell für das Arbeitsleben vor.

Die jetzt in 2. und vollständig überarbeiteter Auflage erschienene Publikation wird ausgehend von der Darstellung des "Konzepts der Resilienz" (Kapitel 1) über "Ein Praxismodell für das Arbeitsleben" (Kapitel 2) und "Resilienz im Arbeitsleben - Neue Herausforderungen" (Kapitel 3) abschließend durch die Erfassung von Resilienz mittels des "Resilienzbarometers" (Kapitel 4) strukturiert.

Das von Detlef Kuhn, Geschäftsführer des ZAGG, Zentrum für angewandte Gesundheitsförderung und Gesundheitswissenschaften GmbH, herausgegebene Buch zielt auf den Nutzen in der konkreten Umsetzung. So werden die fünf Resilienzfaktoren "Selbstwirksamkeit und Eigenverantwortung", "Akzeptanz und Selbstregulation", "Gestaltung von Beziehungen", "Entscheidungen treffen und proaktives Handeln" sowie "Kreativ und flexibel im Umgang mit Neuem" nicht nur verständlich in ihrer Bedeutung für das individuelle Handeln beschrieben, sondern immer auch um "Denkanstöße für Organisationen und Betriebe" ergänzt.

Die Autorinnen und Autoren legen ferner dar, wie sie Resilienz-Trainings durchführen. Hierzu nutzen sie das im ZAGG entwickelte "Resilienzbarometer", das vorhandene Ressourcen verdeutlicht und aufzeigt, in welchen Bereichen noch Entwicklungspotenziale schlummern.

Detlef Kuhn (Hrsg.)

Resilienz am Arbeitsplatz, 2. vollständig überarbeitete Auflage

157 Seiten

ISBN978-3-86321-436-4

Mabuse-Verlag

29,95 Euro

Autor/in

Dr. Beate Grossmann