BZgA-Studie

Alkoholprävention über Social Media

Wie können Social Media-Kanäle für die Alkoholprävention von Jugendlichen genutzt werden? Eine Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zeigt, dass dies vor allem mit einem Dialog auf Augenhöhe und praktischen Tipps gelingt.

Die aktuelle Ausgabe des "Alkoholspiegels" berichtet über eine Studie, die die BZgA zur Akzeptanz der Facebook-Präsenz "Alkohol? Kenn dein Limit!" durchgeführt hat. Das Ergebnis zeigt, dass Jugendliche am besten zum Thema Alkoholprävention erreicht werden, wenn sie zu relevanten Fragen ihrer Lebensphase Antworten erhalten. Auch praktische Tipps zum Umgang mit Alkohol oder Gruppendruck werden gerne angenommen.  

Die Präventions-Kampagne "Alkohol? Kenn dein Limit." richtet sich an Jugendliche ab 16 Jahren. Sie läuft auf Facebook, YouTube, Instagram, einem Onlineportal und Blogs. Der kostenlose Newsletter "Alkoholspiegel" erscheint zweimal jährlich. Er bietet Hintergrundinformationen und berichtet über Aktivitäten im Bereich der Alkoholprävention.

Hier geht es zur aktuellen Ausgabe des "Alkoholspiegels".

Autor/in

Ulrike Meyer-Funke