MEHRWERT:PFLEGE

vdek berät zur betrieblichen Gesundheitsförderung

Wie kann den psychischen und physischen Herausforderungen der Pflegenden präventiv im Berufsalltag begegnet werden? Das Projekt MEHRWERT:PFLEGE des Verbandes der Ersatzkassen e.V. (vdek) bietet Krankenhäusern und stationären Pflegeeinrichtungen ab sofort Unterstützung bei der Implementierung einer ganzheitlichen betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF).

Gemeinsam haben die sechs Mitglieder des vdek - BARMER, DAK-Gesundheit, HEK - Hanseatische Krankenkasse, Handelskrankenkasse (hkk), Kaufmännische Krankenkasse (KKH) und Techniker Krankenkasse (TK) - auf Grundlage des Pflegepersonal-Stärkungsgesetzes (PpSG) ein Angebot entwickelt, das darauf abzielt, die Arbeitsfähigkeit von Beschäftigten im Bereich der Pflege zu erhalten und zu stärken sowie eine gesunde Arbeitsumgebung zu schaffen.

Die bundesweite, kostenlose Beratung richtet sich an Krankenhäuser und stationäre Pflegeeinrichtungen, die ein betriebliches Gesundheitsmanagement für ihre Beschäftigten aufbauen oder weiterentwickeln möchten. Die Maßnahmen beziehen sich sowohl auf das individuelle Gesundheitsverhalten als auch auf die Verbesserung gesundheitsförderlicher Arbeitsbedingungen.

Weitere Informationen zum MEHRWERT:PFLEGE erhalten Sie hier.

Pflegerin mit älterer Frau
© Barabas Attila - Fotolia.com

Lesen Sie auch ...

Autor/in

Ulrike Meyer-Funke