Aufgaben und Ziele


Aufgaben

Die Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V. (BVPG) mit Geschäftsstelle in Bonn wurde 1954 gegründet und ist ein gemeinnütziger, politisch und konfessionell unabhängiger Verband. 132 Organisationen sind zur Zeit Mitglied der BVPG, darunter vor allem Bundesverbände des Gesundheitswesens, die einen Arbeitsschwerpunkt im Bereich 'Prävention und Gesundheitsförderung' aufweisen (z.B. die Bundesärztekammer, die Spitzenverbände der Krankenkassen sowie Verbände der Heil- und Hilfsberufe, aber auch Bildungseinrichtungen und Akademien).


Kooperation, Vernetzung, Koordination

Die BVPG vertritt in der Regel nicht die partikulären Interessen einzelner Mitgliedsverbände, sondern setzt sich insgesamt für Strukturerhalt und Strukturverbesserungen in dem Bereich Prävention und Gesundheitsförderung in Deutschland ein.

Das wichtigste Unterscheidungsmerkmal der BVPG gegenüber anderen Bundes- oder Dachverbänden ist, dass nicht spezifische Sach- oder Fachthemen prägend für das Profil unseres Verbandes sind, sondern die Art der Bearbeitung von Sach- und Fachthemen.

Als 'Brückeninstanz' zwischen den Kooperationspartnern aus Praxis, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik stehen die Vernetzung der jeweils kompetenten und zuständigen Partnerorganisationen, die Bündelung von Ressourcen, das Erreichen von Synergien und die langfristige oder dauerhafte Verfestigung der dadurch entstehenden Plattformen oder Aktionsbündnisse an der ersten Stelle.  


Schwerpunkte

Durch die aktive Mitwirkung in zentralen Gremien des Bundes hat die BVPG einen maßgeblichen Anteil an der fachlichen und politischen Diskussion und an der praktischen Umsetzung der Prävention und Gesundheitsförderung in Deutschland.

Thematisch wird ein Schwerpunkt auf die Themen Digitalisierung in der Prävention und Gesundheitsförderung sowie Nichtübertragbare Krankheiten (non-communicable diseases, NCD) gelegt.



Standpunkte

Hier können Sie nachlesen, für welche Prinzipien die BVPG steht, welche Strategien wir für nötig halten, um Prävention und Gesundheitsförderung weiter zu entwickeln und welchen Kodizes wir uns verpflichtet haben.



Finanzierung

Die Bundesvereinigung wird für ihre satzungsgemäß festgelegten Ziele und Aufgaben aufgrund eines Beschlusses des Bundestags vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) institutionell gefördert. Basis hierfür bildet ein Jahresarbeitsprogramm.

Im Jahr 2018 betrug die als Fehlbedarfsfinanzierung ausgewiesene Fördersumme des BMG 433.000 €.
Davon unabhängig erfolgt die Finanzierung von Projekten.



Satzung

Hier finden Sie die Satzung der Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V. (PDF)

Autor

BVPG e.V.

Unseren Newsletter abonnieren
Besuchen Sie uns auf Twitter E-Mail Drucken